Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie wird bei akuten (zum Beispiel Halskehre, Hexenschuss, Ischiasproblematik) und chronischen, also l√§nger bestehenden Problemen des gesamten Bewegungsapparates angewendet, so zum Beispiel bei R√ľcken-, Gelenks- und/oder Muskelbeschwerden, aber auch bei Funktionseinschr√§nkungen. Mit Handgriffen werden StoŐąrungen des Zusammenspiels von Gelenken und Muskeln behoben. Die Manuelle Therapie wird auch bei Patienten/-innen nach diversen Operationen, Sportverletzungen oder zur Prophylaxe eingesetzt.

Die manuelle Therapie wird durch Muskeldehnungen, Nervenmobilisationen, Stabilit√§ts√ľbungen und Haltungskorrektur, aktiver Therapie wie Dehn- und Kr√§ftigungs√ľbungen, Verhaltensinformationen und individueller Arbeitsplatzberatung erg√§nzt.